Diese Seite drucken

'54 Faltdach Ovali

'54 Faltdach Ovali

Moin moin aus Hamburg,

mein Ovali wurde 1954 gebaut und an Raffay in Hamburg ausgeliefert. Der Tag der Erstzulassung ist der 29.06.1954.

Auf der Suche nach dem „Richtigen“ Ovali (unverbastelt, keine Durchrostungen, Faltdach und Herzchenrückleuchten) bin ich quer durch die Republik gefahren.

Obwohl ich bei den Telefonaten mit den Verkäufern meine Vorstellungen kund getan habe, wichen die Ovalis, sei es in München oder Berlin, in ihrem Zustand stark von der Beschreibung der Verkäufer ab. Anfang 2007 bin ich dann auf e-bay fündig geworden und das Beste daran war der Standort: Hamburg, gleich um die Ecke.

Als der Verkäufer das Garagentor öffnete, war klar, dass auch hier jemand zu dick aufgetragen hatte.

 Aber nach der langen Suche stand ich vor der Wahl: Entweder Faltdach, Herzchenrückleuchten und doch wieder schweißen, oder weiter suchen.

 Also kurze Überlegung und:  gekauft.

Nach 5 Monaten Grundüberholung habe ich ihn dann endlich Anfang Juni nach erfolgreich absolviertem TÜV anmelden können. Ein schönes Gefühl sich durch das offene Faltdach den Wind um die Ohren sausen zu lassen. Das Beste ist, ich fahre jeden Tag mit ihm, denn er ist voll eingebunden. Ich freue mich jedes Mal wenn ich einsteige und den Zündschlüssel rumdrehen kann. Da macht selbst die Fahrt zur Arbeit Spaß.

Wenn in Hamburg der Elbtunnel am Freitagnachmittag mal wieder richtig dicht ist, gönnen wir uns für 2 Euro eine Fahrt durch den „Alten Elbtunnel“. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis hier durchzufahren.

Zum Herbst hin kommt er natürlich in seinen wohlverdienten Winterschlaf, dann übernimmt mein „Wintergolf“ Baujahr 1985 mit Standheizung seine Aufgabe.

Im Frühjahr kribbelt es dann aber schon wieder, den Ovali bei den ersten Sonnenstrahlen aus seinem Winterschlaf zu erwecken.

Markus Berghahn

Bildergalerie

{gallery}766{/gallery}